Ausbildungen auch in Teilzeit

Nicht jede Ausbildung muss Vollzeit erfolgen. Viele Ausbildungen können auch Teilzeit oder als Abend- oder Wochenendkurse besucht werden. Dies ermöglicht es auch Personen, die noch beruflich tätig sind, Ausbildungen zu besuchen. Ebenso stehen diese natürlich Personen offen, die im Privatleben Verpflichtungen haben und sich deshalb nicht Vollzeit weiterbilden können.

Das Angebot an Teilzeitausbildungen variiert sehr stark und muss individuell beurteilt werden. In manchen Fällen sind es exakt dieselben Kurse, die als Vollzeitkurs angeboten werden, die auch als Teilzeitkurs verfügbar sind. In manchen Fällen ist es sogar der Fall, dass die Teilnehmer der Teilzeitkurse gewisse Teile des Kurses zusammen mit Vollzeitkursisten besuchen.

Andere Kurse sind aber bewusst für werktätige Personen entwickelt und finden deshalb außerhalb der üblichen Arbeitsstunden, meist am Abend, statt. Für manch einen ist aber ein Kurs am Wochenende oder den Ferien besser geeignet, und so existieren auch diese Modelle.

Ein Vorteil der Ausbildung in Teilzeit ist es, dass dem Kursisten oft mehr Zeit bleibt, das gelernte zur Repetieren. Dies kann sich aber auch negativ auswirken, denn nicht jeder hat die Disziplin, dies auch zu tun. Wer den Kurs jedoch vernachlässig profitiert davon oft weit weniger als ein motivierter Student.